Meischner's World

Aus „Flüchtlingen“ werden plötzlich Immigranten

20.11.2019 Flüchtlinge werden plötzlich „Zuwanderer“und sie kommen wegen der Sozialleistungen (gefunden in jouwatch)

„Welche Bedeutung sozialstaatliche Zuwendungen für die „Hergeflüchteten“ in Wahrheit haben, lässt sich in der BRiD auch aus der Tatsache ableiten, dass mittlerweile zweistellige Milliardenbeträge von den hier lebenden Migranten zur Unterstützung ihrer zurückgebliebene Verwandten in deren Heimatländer transferiert werden – mit teilweise dramatischen Folgen für die dortigen (!) lokalen Wirtschaftsysteme!

Soviel zum Thema „helfen“ :/

Ehemalige „Flüchtlings“helfer berichten

Zwei sehr authentische und faire Berichterstattungen zu den Zuständen in den „Flüchtlings“unterkünften, wo man einen recht guten Eindruck bekommt. Bitte vollständig anschauen – auch die Kommentare!

12.08.2019 „Dit sind keene Flüchtlinge“: Martyn Ringk, Erzieher umF Clearingstelle (Initiative an der Basis),

22.06.2019 Ehemalige „Flüchtlings“helferin Christiane Soler – die Lügen der Politiker (Initiative an der Basis),

Diese beiden Videos habe ich vorsorglich auf meiner Festplatte gespeichert. Falls Youtube sie löscht (woanders konnte ich sie leider nicht finden), gerne bei mir nachfragen!

Weitere Schlagzeilen

„Das Problem ist eingewandert (…)
Das Problem sind nicht die Afrikaner.
Das Problem sind nicht die Drogenkonsumenten.
Das Problem ist nicht die deutsche Polizei.
Das Problem ist die politische Klasse…

 

„Noch immer kommen mehr als 200.000 Menschen pro Jahr nach Deutschland.“

 

An der Einstellung der Bevölkerung zur Migration hat sich seit den Neunzigerjahren wenig verändert.

Was sich verändert hat, ist die Politik.“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Untenstehende Ziffern bitte eingeben * Zeit abgelaufen. Bitte das CAPTCHA nochmal laden.